Friday, July 04, 2014

YYY - YummY fridaY {Mexican Quinoa-Salad}

Einige können sich vielleicht an die Vorstellung des Kochabos voriges Jahr erinnern? Hier ist das Rezept zum Kichererbseneintopf, dabei habe ich noch das zweite Rezept am Tag darauf getestet, einen mexikanischen Quinoasalat. Quinoa wollte ich schon immer mal versuchen, da ich zum Beispiel Couscous liebe und auch diese Getreideart kommt häufiger im Kochprozess nun vor.

Für euch gibt es das abgeänderte Rezept heute als YummY fridaY, das Essen eignet sich auch super zum Mitnehmen in die Arbeit/Schule/etc..


 Zutaten für 7-8 Beilagenportionen / 4 Hauptportionen

* 250g Quinoa
* 2 Stück rote Zwiebel (Achtung, ich nahm eine, die war aber reichlich! Beim nächsten Mal eine halbe)
* 1 kleine Dose Mais
* 1 Dose schwarze Bohnen

* 4 Stück Tomaten (ich nahm 3)
* 2 TL Cayennepfeffer (ich nahm 1 TL)
* 1 Stück Limette
* 1 Stange Lauch

* Koriander (nahm ich nur zur Deko, mag ich nicht)
* 2 EL Butter
* 2 EL Olivenöl
* 2 TL Zucker
* Salz, Pfeffer, Knoblauch


Leicht gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Quinoa in ein feines Sieb geben und unter fließendem Wasser gut abspülen. Das fließt ganz schön lange, also Gießkanne darunterstellen und mit dem Wasser Blumen gießen, wäre zu schade, wenn es nur in den Abfluss läuft. Das Wasser soll am Schluss klar sein (am besten mit einem Glas testen). Quinoa 20 Min. kochen öassen.
Zwiebel schälen und fein schneiden, Lauch waschen, in Ringe schneiden, Tomaten waschen und ebenfalls klein schneiden (vorher Stielansatz entfernen!). Bohnen- und Mais aus der Dose in einem Sieb gut waschen, trockenschütteln und zur Zwiebeltomatenlauchmasse geben. Wer Koriander mag, an dieser Stelle Blätter waschen, fein zupfen und beimengen.

Für das Dressing Limette waschem, trockenreiben und Schale abreiben. (Achtung, dafür braucht man eine unbehandelte Limette!). Butter in einem Topf zergehen öassen, Öl dazugeben und beides kurz aufschäumen lassen. Cayennepfeffer, Limettenschale- und saft sowie Zucker untermischen.

Quinoa abseien und unter die Masse mischen, mit dem Dressing alles gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer, sowie Knoblauch (fein geschnitten) würzen.




Ein wunderschönes Wochenende, ich verbringe meines zuerst in Frankfurt und dann Heidelberg, juhu!

5 comments:

charlotte said...

Mmmh das sieht lecker aus! Seit ich Quinoa kenne und weiß, wie man ihn zubereitet, bin ich ganz stark verliebt! Quinoa ist richtig toll, auch süß schmeckt er als Orangensalat sehr gut!

Super Rezept, wird gleich abgespeichert.

adventuresofamunicorn said...

Das Dressing mit der Limette und dem aufschäumen hört sich lecker an, das wird gleich ausprobiert! Auch mal Quinoa probieren ist eine gute Idee...oder doch mal wieder der gute alte Couscous ;-) Viel Spaß bei deinen Trips! lg*thea

monika said...

woaa ich liebe quinoa. :D und ich bin schon immer auf der suche nach mehreren verscheidenen rezepten :) deins hört sich richtig lecker an. das muss ich mal ausprobieren. :D
liebe grüße.

Kathi said...

Lecker. Wollte Quinoa auch immer mal ausprobieren, nachdem eine Freundin so davon geschwärmt hat :)
Aber wo kriegst du denn die schwarzen Bohnen her? Muss gestehen, dass ich die hier im Supermarkt noch nie gesehen habe, nicht mal bei Edeka oder so.
Liebe Grüße
Kathi

Elisabeth-Amalie said...

Wow, das sieht echt lecker aus und habe ich noch nie probiert. =)

hier geht’s zu meinem Blog ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
09 10 11 12
Blogging tips