29. März 2011

cakepopslove

Es gibt immer ein erstes Mal und heute habe ich mich endlich an Cake-Pops gewagt. Ich muss sagen: Gar nicht mal so einfach. Ich hab das Rezept von der lieben Jackie genommen und es ein wenig abgeändert. Unten befinden sich noch persönliche Tipps von mir, die ich mir beim nächsten Backen zu Herzen nehmen werde. Macht ihr das auch, wenn ihr von einem Kochbuch was kocht, euch Notizen zu dem eigentlichen Rezept hinzuzuschreiben? Ich zumindest schon.


 
Einfach klicken, dann wirds ein wenig schärfer!

Achtung: Statt normaler Kuvertüre würde ich nur SCHOKOLADEN-GLASUR empfehlen! Das ist nicht so dickflüssig, überzieht gut und trocknet schneller!

 Also generell habe ich das Grundrezept ein wenig geändert:  Mehr Frischkäse, sonst wäre mir der Teig ganze Zeit auseinandergebrochen, etc. Das Bild oben enthält die aktuelle Rezeptversion. Macht das bloß nicht mit normaler Schokolade und vor allem nicht mit weißer! Das ging mächtig in die Hose, da sie viel zu schwer ist. Wenn dann, weiße Kuvertüre (hatten wir nicht). Stiele immer mit Handschuhen, etc angreifen, machte ich nicht, daher sind die Stiele buttrig und schokoladig geworden. 

Mit den Fotos bin ich nicht ganz zufrieden (Licht-Kontrast-Verhältnis). In letzter Zeit bin ich generell mit allem, was die Kamera betrifft, unzufrieden. Auf Objektivsuche, etc. - 

An all die vielen neuen LeserInnen ein frühlingshaftes Willkommen!

EDIT

Kommentare:

  1. Ich find die Fotos eigentlich toll!

    AntwortenLöschen
  2. wow! richtig grandios sieht das aus :> & danke für das liebe kompliment!

    AntwortenLöschen
  3. Hach, du gestaltest so einfache Dinge wie ein Rezept immer so schön mit viel Liebe zum Detail. Das finde ich echt toll. :)

    AntwortenLöschen
  4. wow, das sieht nach viel arbeit aus! die waren/sind sicherlich derbe lecker. habe letztens solche ähnlichen bei starbucks gesehen :)
    lg

    AntwortenLöschen
  5. Ich war vorhin auch kurzzeitig wirklich sauer, weil mich sowas total aufregt! ><
    Ich bin froh, dass ich auf so viel Verständnis stoße und man mir meinen "ausraster" nicht ganz so übel nimmt.
    Jetzt hat sie das Lay ja runter genommen, was meiner Meinung nach auch vollkommen Schwachsinnig ist, da sie ja einfach nur hätte das Copyright stehen lassen müssen.
    Jetzt bekommt es jemand anderes. :)

    AntwortenLöschen
  6. Was, du magst diese Fotos nicht? Ich finde sie wunderschön!!!

    AntwortenLöschen
  7. Supertoll und lecker sehen die aus ... übrigens: also ich finde die Fotos toll!
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  8. Möchtest du nicht meine Privatköchin werden?=D
    Ich muss schon sagen, das sieht mal wieder superschön und lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine tolle Idee für einen Kindergeburtstag :) Das muss ich mir gleich mal merken!

    AntwortenLöschen
  10. Oh super! Ich will mich auch mal ranwagen, fand die von Starabucks gaar nicht gut, ich wette das kann man besser machen :D Vielleicht probier ich dann gleich dein Rezept aus :)

    AntwortenLöschen
  11. Ich fühle mich als neuer Leser einfach mal angesprochen und grüss dich einfach mal ;-)

    Die Cakepops hab ich auch mal ausprobiert, allerdings habe ich die meisten zu Cakeballs gemacht uuund weil ich zu faul zum selber backen war, habe ich einen schnöden Rührkuchen gekauft.
    Eine gute Alternative, wenn man mal keine Zeit zum backen hat.
    Guck mal hier: http://suiblogged.blogspot.com/2010/09/cakeballs.html

    Ich hatte auch keine Probleme mit dem Schokoüberzug, nur waren bei mir die Balls etwas zu weich. Ich müsste also beim nächsten Mal weniger Frischkäse nehmen, oder selber backen ;-)

    Liebe Grüsse *wink*

    AntwortenLöschen
  12. Hallo ;)

    du wurdest zu unserem Voting auf unserem Blog zugelassen! Wenn du magst, kannst du deine Leser auf das Voting aufmerksam machen. Dabei kannst du gerne Bildmaterial von uns verwenden.

    Das Voting wird im Laufe des Tages beginnen.

    Wir wünschen dir viel Glück beim Voting und weiterhin viel Spaß beim Bloggen.

    Liebste Grüße

    Mira & Inhji

    Copypastelove.de

    AntwortenLöschen
  13. ich habe sie bei starubucks in münchen gesehen....sie siehen sooo lecker aus!!!

    AntwortenLöschen
  14. hübsch! die sehen echt zum anbeißen aus. ich hab mal den fehler gemacht und normale schokolade probiert. die konnte ich dann wegschmeißen! :-(

    AntwortenLöschen
  15. Genau jetzt finde ich es traurig, nicht in der Küche begabt zu sein. HACH! Aber du hast das ganz wunderbar gemacht (:

    AntwortenLöschen
  16. das sieht und hört sich nach viel arbeit an. aber das ergebnis sieht sowas von lecker aus. ich mag reinbeissen :)

    ich bin ja meistens eher so der strikt-an-das-rezept-halter wenn ich was mache muss ich gestehen. ich glaub die ein oder andere abwandlung würde bei mir mal ganz gut tun XD

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin gerade über deinen Blog gestolpert & habe mir jetzt einfach alle Beiträge durchgelesen. Wundervoll, wenn man das bei mir auslöst.
    Du landest selbstverständlich in meinem Reader & ich gratuliere zum Halbjährigen :)

    AntwortenLöschen
  18. total süß, ich werde es auch mal probieren :)

    AntwortenLöschen
  19. Aspelund ist schön, hat so etwas Vintage mässiges ;) Meinst du mit dem Fenster, es passt bei dir nicht davor? Glücklicjerweise gibt es das ja in verschiedenen Ausführungen und beim Lüften schiebst du es einfach ein wenig vor. Auf Parkett/Laminat geht das sehr einfach.

    Haha, danke. Jedes Bild eine Geschichte. Vllt sollte ich darüber mal eine Aufklärung machen.

    AntwortenLöschen
  20. Boah ich liebe diese Dinger! Habe die zum ersten mal bei Starbucks gesehen und hätte nicht gedacht, dass man die so "einfach" nachmachen kann! Nichtsdestotrotz werde ich mich ranwagen!
    Danke für ein neues wundervolles Rezept! :)

    AntwortenLöschen
  21. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mir bei Starbucks keins gekauft habe. Die kosten bei uns 1,85 EUR und das war mir einfach zu viel.
    (Außerdem taut Starbucks ja bloß alles auf... und ich will keinen aufgetauten Kuchen essen =S )

    Ich überlege immer noch, ob ich die morgen schon nachbacke :D

    AntwortenLöschen
  22. herzallerliebst.

    itsalittlesecret.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  23. Ich will das! Das sieht voll lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  24. NOM NOM NOM! da läuft einem ja das wasser im mund zusammen (:
    am wochenende werde ich dein rezept mal testen und freu mich auf das leckre ergebnis (;
    Mach weiter so
    liebste, sonnige grüße
    steffi ♥

    http://glueckskind-welt.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  25. Ich will das auch, am liebsten sofort! Sieht echt gut aus, das schreit zum nachmachen!

    AntwortenLöschen
  26. ich hab die auch gerade gemacht fùr ostern. kannst du auf meinen blog sehen. allerdings habe ich anfangs probleme mit der kovertùre gehabt und mit normale weisser schokolade hats gleich geklappt. ist aber schon ein wenig schwer, dass da nich alles tropft war schwer zu vermeiden. war aber total lustig die zu machen! ::D

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Stef,
    da ich am Samstag mit meiner Familie meinen Geburtstag feiere, habe ich beschlossen nun ENDLICH mal dein Cake Pops Rezept auszuprobieren.
    Also wollte ich fragen, wieviele hast du denn aus dem einen Kuchen machen können??
    Immerhin werden mindestens 3 Kinder anwesend sein, die die Dinger garantiert wegfuttern wie nix! :O
    Ich befürchte schon, dass ich 2 Kuchen machen muss.......
    LG,
    San <3

    AntwortenLöschen
  28. ...musste ich gleich ausprobieren und bin mit dem ergebniss höchst zufrieden :) Meinen Kindern hat´s geschmeckt, danke! Ich hab mich an deinen Erfahrungen orientiert und die doppelte Menge vom frosting genommen. dadurch wurde die Masse superklebrig und ließ sich perfekt formen und ist auch beim stäbchen reinstecken und glasieren nicht zerfallen :) Glasur hab ich eine fertige Schokoglasur und eine fertige Punschglasur verwendet.

    Danke für das super Rezept!!!

    glg

    AntwortenLöschen

dear lovely reader. thank you so much for your comment and support. i try my best to get back to comments, but if you have an important question, please email me! stef.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...