Wednesday, May 15, 2013

the little things // canon 40mm 2.8 pancakelens review

Mich drängt es seit Wochen, genauer gesagt über den Winter hinweg, unbedingt mehr zu fotografieren und wenn, keine durchdachten Shootings, sondern einfach Alltagssachen, die einen vor die Nase fallen. Das war im Endeffekt schwieriger als ich dachte und zeigte mir darum noch mehr, mich wieder auf "the little things" zu konzentrieren. Dabei ist Folgendes entstanden.. 
















Bezugsliste, wenn es wen interessiert:
Halstuch Aztekisches Muster: Ich glaube H&M, bin mir aber nicht sicher.

Chevron Handtuch: H&M Home
Türkise Sandalen: Anne Field via Zalando
Filzgirlande Dots: Heaven and Paper Designs
Kette Blumenmuster: She Inside

Vintage Schüssel für Erdbeeren: Syl Loves 


Die Fotos wurden mit meiner Canon Eos 650D und dem neuen Canon EF 40mm 1:2,8 STM Objektiv gemacht. Wie ihr seht, ist das Objektiv winzig, the little things, genau - passend zum Thema. Ich verkaufte mein 50mm 1.8 und investierte in das 40mm 2.8. Der Hauptgrund war vor allem, dass dieses Objektiv eine STM-Technologie hat (Steppermotor), was so viel heißt, dass der Autofokus beim Videomachen gegeben ist und dieser noch dazu superleise und vor allem fließend ist - ich bin begeistert! Üben muss ich trotzdem noch, dass es auf die richtigen Stellen fokussiert. Alle Objektive ohne STM-Funktion rattern nur so vor sich hin, das ist hier gar nicht der Fall. Die Größe besticht natürlich auch, da es sich dadurch ideal fürs Reisen eignet, denn das 100mm ist zum Beispiel verhältnismäßig riesig und relativ schwer. Ich habe es Anfang Mai um 189€ via Amazon gekauft (Hier: Canon EF 40mm 1:2,8 STM Objektiv), der Preis ist mehr als gerechtfertigt, es ist zum Beispiel auch hochwertiger verarbeitet als das 50mm und hat ein Metallbajonett.

Achtung, hier ein kurzer Vergleich zum Canon 50mm 1.8: Das 50mm 1.8 ist um einiges günstiger (etwa 50%). Ich habe es ja zuvor gehabt und relativ lange damit fotografiert, es war meine erste Festbrennweite, mit der es gut war, sich in diesem Bereich zu üben. Der Motor ist beim 50mm sehr laut und eckt manchmal, für den günstigen Preis konnte ich darüber hinwegsehen. "Heimliche / stille" Aufnahmen sind dabei meist Fehlanzeige, da es schon relativ laute Geräusche beim Fokussieren macht. Das Bokeh finde ich bei beiden sehr gut, bei 1.8 durch die höhere Lichtstärke im Vergleich zu 2.8 ist es noch ein wenig fließender, aber hat das Problem, dass es bei  zu wenig Licht relativ rasch verwackelt. Das 40mm liebe ich auch bei schlechten Lichtverhältnissen, noch immer knackig scharf.
Fazit? Wer sich das 40mm leisten kann und ein tolles Allrounderobjektiv im Festbrennweitenbereich haben möchte, dem würde ich das empfehlen. Auch wenn ihr mit Videos arbeiten möchtet, ist es mit der 650D und 700D von der EOS-Reihe super! Steigt ihr in die DSLR Fotografie erst ein und wollt ein wenig experimentieren, ob es das Richtige für euch ist, dem kann ich das 50mm 1.8 als Beginnerobjektiv ans Herz legen, da es nicht so teuer ist.

Ansonsten macht ihr euch einfach einfach ein Bild durch die Fotos oben und das Kurzvideo, welches ich ohne viel nachzudenken gedreht habe. Man merkt, dass ich den Fokus bei gewissen Abschnitten noch nicht richtig gesetzt habe, das muss ich wohl noch üben.
Ich freue mich schon auf den Videoworkshop am 8.6. in Wien, an dem ich teilnehmen werde, (von blognbuzz aus) und hoffe, da einiges zu lernen. Geschnitten ist das bloß mit dem Windows Movie Maker und es ist nicht nachbearbeitet. Song ist übrigens Home Sweet Home von Those Dancing Days.









33 comments:

Nicole said...

Schöne kleine Dinge hast du da festgehalten.
Danke für's Review. Ich schwanke eben zwischen dem EF 50mm 1.8 und diesem. Allerdings habe ich auch schon ein 60mm 2.8 Makro. Schwierige Entscheidung...

Ivy said...

Ich hab vor kurzem für meine Nikon ein 35mm Objektiv gekauft (1.8) und bin sehr happy damit. Das 50mm ist zwar auch super, aber ist für die Fotos, die ich hauptsächlich mache, nicht so gut geeignet. Dafür kann man super Portraits damit machen. LG

Lisa - Mein Feenstaub said...

Großartige Fotos und tolles Video. Ich finde, gerade die "little Things" haben oft einen besonderen Reiz im Vergleich zu geplanten Shootings. Sie wirken unbeschwert und frisch, richtig toll! :)

Liebe Grüße
Lisa

Clara OnLine said...

Superschöne Bilder!!! :) Und eine schöne Reihe, "the little things".
Ich schreibe im Moment meine Masterarbeit und habe ein kleines Blog- und Kreativloch, weil mich das irgendwie belastet. Voll schade.
Aber ich schau immer super gerne bei dir hier vorbei und lass mich inspirieren. Ich hol gleich auch mal meine Kamera raus und geh in den Garten. Pause muss sein. Mal sehen, was ich schönes vor die Linse bekomme. Ergebnis nachher auf meinem Blog. ;)
Liebe Grüße!!
Clara

eleonora said...

Schöne Bilder! Alltagsbilder sind eine gute Abwechslung =)
Das Video ist dir aber auch gut gelungen!

Liebe Grüße,
Eleonora

♥ Mein Blog ♥

Truc said...

Wirklich schöne Fotos, ich bewundere dieses objektiv auch schon länger .. Ich fände einen Vergleich zwischen 50 mm und 40 mm total interessant. Ich bin ja noch Fotografie-Anfänger und überlege, in welches Objektiv es sich mehr lohnt zu investieren(wobei das 40 ja auch teurer ist..)

Liebe Grüße xx
ecstatic-euphoriaa.blogspot.de

Zeitverschwender said...

Die Schuhe. Oh, sie machen mich verrückt!

Jill said...

Tolle Fotos. Little things sind schoen zu fotografieren, besonders liebe ich die Details die einem dabei auffallen.
Ich mag deinen Nagellack im Video <3
Liebe Gruesse
Jill

laura said...

Das Video kann ich vom Handy aus leider nicht ansehen (wird später nachgeholt), aber ich LIEBE die Fotos! Die Sandalen sind so toll, aber mein Lieblingsfoto ist wohl das mit den Uno-Karten. Hm, oder das mit den Buntstiften? (; Jedenfalls wunderbar, du Liebe! Und dein Outfit und die Fotos aus dem vorherigen Post haben's mir auch angetan - die Kette muss ich auch haben, hihi.

Alles Liebe & weiter so,
Laura

Sophie Kunterbunt said...

Hallo Stef, du magst nicht zufällig mir dein Objektov verkaufen, oder? Ich wollte es schon länger haben...;)

Marienkäfer said...

Finde das ist richtig gelungen... Wünsche mir öfter solche spontanen und nicht durchgeplanten Posts :-)
Genieß den Sommer

Truc said...

Vielen Dank, das ging ja schnell :D. Da muss ich mal schauen, wie viel ich dafür sparen möchte/kann. :) Vielleicht zum Geburtstag das 40 mm :D

Nochmals liebe Grüße xx Truc

Viktoria said...

Ach, ich finde das Objektiv sieht so süß aus :)

anni said...

Ich finde, ein Post über schöne Musik, die du magst, wäre mal sehr interressant! :) Ich liebe die Musik, die in deinen Videos läuft.

Toller Post, tolle Bilder, tolle Bloggerin! :)

Lala said...

Ich liebe deine little things Bilder. Die Farben sind echt wunderschön und das Uno-Bild gefällt mir am besten ;)

Janne meeresrauschen said...

Da sind einige Fotos dabei, die mir sehr gut gefallen :-)
Und dein Video ist doch schon sehr gut geworden! Dann bin ich mal gespannt, was du uns nach deinem Workshop so alles bieten kannst ;-)

Liebe Grüße,

Janne von meeresrauschen

InPerpetuum said...

A long way down & The Orange Girl! Zwei meiner liebsten Bücher :)

Lilly said...

Du bist so eine Süße, wirklich. Die Fotos sind alle schön und das Video auch, ich glaub mein liebstes Bild ist das mit der aufgeschnittenen Erdbeere :)

www.lillycalling.com

cora said...

sehr schön! ich mag solche random bilder. :)

Nanda said...

Wauw, amazing pictures! Looks like a really nice camera lens.

sarah hausleithner said...

echt tolle bilder .!
ich hätt' aber noch eine kleine frage . woher sind diese braunen sneakers von bild 2 .?!? ;)

liebe grüße

Hang said...

Wow super Bilder :)
Ich habe mir schon seit Längerem überlegt, mir das 40mm auch zu kaufen, da ich mal was neues ausprobieren wollte. Das 50mm 1.8 habe ich bereits und benutze es größtenteils für Fotoshootings mit Menschen. Denkst du, dass man mit dem 40mm auch Potraitfotos machen kann? Oder sollte ich mir für meine Zwecke lieber das 50mm 1.4 besorgen?

Ich weiß halt nicht, ob es sich lohnt noch mal ein 50mm zu kaufen (ich würde das andere dann verkaufen) oder eben eine andere Festbrennweite mal auszuprobieren...

Okay, langer Text, kurzer Sinn: Denkst du, dass das 40mm auch für Portraitfotos benutzt werden kann und könntest du auf deinem Blog vllt mal Beispiele zeigen?

Liebe Grüße ♥

neontrauma said...

Gnihi, das ist ja witzig - just gestern habe ich mir das 40er bestellt und heute früh stolpere ich über deinen Eintrag über genau dieses Objektiv. :D

Mit dem 40er liebäugele ich auch schon ein Weilchen und bin jetzt mal gespannt, wie es sich bewährt. Nicht zuletzt finde ich es nice, dass es eines der wenigen relativ erschwinglichen Objektive ist, die auch an einer Vollfarmatkamera verwendet werden können (was bei Canon auf die EF-Objektive zutrifft, im Gegensatz zu den EF-S-Objektiven).

Schöne Bilder hast du da mal wieder eingefangen! :)

PAPA EAST said...

nice necklace! and love your photos!

www.papaeast.com

Anonymous said...

Fast perfekt. Ein Stativ würde bei den leichten Verwacklern Abhilfe schaffen. Nur so als Tipp! :)

LG Sabine

Patricia ♥ said...

Ich liebe Alltagsfotos, durch denen fühlt man sich näher am Fotograf, als durch durchgedachte Schootings :)

Liebe Grüße,
allthatglittersnotgold.blogspot.com

Patricia ♥ said...

Ich liebe Alltagsfotos, durch denen fühlt man sich näher am Fotograf, als durch durchgedachte Schootings :)

Liebe Grüße,
allthatglittersnotgold.blogspot.com

eitler tand said...

Die Mischung, bzw Reihung der Fotos ist gut! Das immer wieder die vielen Farben in anderen Mustern und Zusammenstellungen auftauchen, gefällt mir außerordentlich.
Liebe Grüße
Sandra

Juja M. said...

Ich finds gut von dir mal die kleinen, aber dennoch nicht unwichtigen Dinge des Lebens in den Fokus zu stellen. Dadurch wird ein Leben erst reich und wie man an deinen Fotos sieht auch viel bunter! :)

http://jujafotos.blogspot.de/

Miss.Tammy said...

Ich bin am überlegen, ob ich mein EF 50mm 1.8 verkaufe und mir dann dafür das Pancake hole, dieses Geräusch macht mich wahnsinnig! Ich denke, das leisere Objektiv wäre mir lieber, da zahle ich auch lieber etwas mehr.

Jessi Wonderland said...

Wow! Echt tolle Bilder! :)
Ich überlege jetzt ehrlich gesagt, mir das 40mm oder 50mm Objektiv zu kaufen...

Das Video ist echt gelungen! :)

Fenja said...

Die kleinen Dinge sind immer die schönsten und waren für mich auch der Grund meinen Blog überhaupt zu eröffnen. Viele Freunde haben mich immer langweilig damit genannt,aber manchmal sind die kleinen Dinge,die auf den ersten Blick langweilig erscheinen,halt doch die großen. Bei dem Fokusgeräusch des 50mm kann ich dir allerdings nur zustimmen,mein Hund flüchtet des Öfteren auch davor. :D Ich finde auch das Video cool,und danke für das schöne Lied! :) Grüße,Fenja :)

Wilfried said...

Super tolle Fotos...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
09 10 11 12
Blogging tips