Friday, October 26, 2012

{last} YYY - YummY fridaY {for 2012} // {Applecake with Pumpkinspice} & ideas for halloween!

Hier kommt der letzte "Kürbis"-YYY, der gleichzeitig der letzte YYY für dieses Jahr sein wird. Im November beginnt meine erste Phase für die Diplomarbeit, der ich mich voll und ganz widmen möchte und im Dezember schreibe ich - wenn es gut geht -  meine letzte Prüfung (ausgenommen der Diplomprüfung am Ende). YYY bedeuten für mich leider viel Aufwand, das Kochen vielleicht nicht so - aber die Fotos und das Postschreiben. Und außerdem habe ich noch so viel andere Ideen, die endlich Platz finden müssen!
Danke für euer Verständnis - das Rezepteverzeichnis hat auch bald ein Update hinter sich, versprochen.


So. Das letzte Rezept zum Kürbisspecial hat auf den ersten Blick gar nichts mit Kürbis zu tun, denn Kürbis ist da nicht mal drinnen. Ich machte die Erfahrung, dass viele "Pumpkin Spice"-Dinge noch nie den orangen Riesen zu Gesicht bekamen - denn nur das Gewürz selbst ist ausschlaggend für den Namen! So gibt es heute einen klassischen Apfelkuchen mit einer kurzen Geschichte:

Dieser Apfelkuchen heißt eigentlich im Original "Resis Apfelkuchen". Wer Resi ist? Mein Bruder und ich liebten Benjamin Blümchen-Kassetten, ich noch mehr Bibi Blocksberg und Bibi und Tina - ich höre das heute noch manchmal und liebe besonders das Knacken und leise Quietschen beim Abspielen im Rekorder. Nach und nach kamen auch CDs auf den Markt, es zogen Computer in die Haushalte ein, Spiele kamen auf den Markt. Darunter auch Benjamin Blümchen am Bauernhof. Ich sag's euch, wie ich das liebte! Man musste Kühe melken, Wühlmäuse vertreiben, Obst ernten, Eier einsammeln, Mehlmaschinen reparieren - und das alles für was? Na für die Belohnung, denn am Ende spuckte der Drucker das Rezept zu Resis Apfelkuchen aus (wobei mir gerade entfallen ist, ob es die Tochter oder die Mutter war, die so hieß) und man konnte losbacken.

Ich verspreche allen Backmuffeln oder denjenigen, die sich backen gar nicht zutrauen: Versucht es mit Resis Kuchen! Es ist so einfach und man kann kaum was falsch machen! Seht selbst:



Das Rezept ist von mir ein wenig angepasst worden und sieht nun so aus:
Für eine Springform 26cm braucht man:

- 200g Mehl
- 120g Margarine, halbfett
- 100g Zucker
- 2 EL Honig
- 3 Eier
- 1/2 Zitrone
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 2 TL Backpulver, gestrichen
- 1 Prise Salz
- 5 EL Milch
- 2 TL Pumpkin Spice (hier gehts zur Anleitung, wie man das selbst macht: KLICK)
- 6-7 kleine Äpfel (können ruhig schon verschrumpelt sein)
- Fett und Brösel

Die Margarine in einer Schüssel schaumig rühren (mit dem Mixer). Alle Zutaten hinzufügen: 100g Zucker, 2 EL Honig, 3 Eier, 1/2 Zitrone (Saft!), 1 Päckchen Vanillezucker, 2 TL Backpulver, gestrichen, 1 Prise Salz, 5 EL Milch. Am Ende noch das Mehl hinzugeben. Wenn der Teig schön glatt ist, das Pumpkin Spice dazugeben. Ich nahm etwa 2 TL, hätte aber noch einen dritten vertragen können. 
Den Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. Die Springform einfetten und einbröseln, mit der Teigmasse befüllen.
Die Äpfel waschen und schälen (darum eignen sich auch ältere, schrumplige Äpfel oder welche aus dem Garten, die mehr Flecken auf der Schale haben). In kleine Stücke schneiden und gleichmäßig auf die Teigmasse streuen. Leicht (!) in die Masse drücken.
Im Ofen bei 180 Grad etwa 35-40 Minuten backen lassen.

Schmeckt besonders warm mit Vanilleeis und Schlagobers (= Sahne) gut. Dazu Tee oder Kakao, ein Buch und flauschige Socken - so kann der November kommen!





Achja.
Halloween selbst wird dieses Jahr spurlos an mir vorüberziehen (LEIDER, denn ich LIEBE es!!!!) - dieses Wochenende sehe ich Cro und Boys Noize - beide zum 2. Mal live und freue mich sehr darauf. Falls ihr dennoch eine Party oder sonstiges plant, verlinke ich euch zum Halloweenspecial von vorigem Jahr, wo ich sehr viel gebacken habe:






16 comments:

Liese said...

Die Springform ist ja total schön :D Meine Uroma hatte auch so eine, aber meine Oma war so schnell im Wegschmeißen, dass ich sie leider nicht bekommen habe...
Apfelkuchen ist übrigens einer meiner Lieblingskuchen... Am Wochenende werd´ ich auch einen backen...

Clara OnLine said...

Das Knacken und Quietschen der Kassetten... Ach ja, das ist WIRKLICH eine Kindheitserinerung, bei mir auch! :-) Ich hatte einen Kassettenkoffer in dem ich alles mögliche gesammelt habe. Besonders mochte ich die ganzen Astrid-Lindgren-Geschichten (die mag ich heute noch und freue mich schon irgendwann meinen Kindern daraus vorzulesen).

Diesen Satz fand ich besonders schön: "Dazu Tee oder Kakao, ein Buch und flauschige Socken - so kann der November kommen!" Bei dem Wetter momentan muss man es sich einfach gemütlich machen!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Clara

BrummelBrot said...

Ich beneide dich um die Springform
o____o

Und die Kassetten. Hach. Da gab es bei mir auch einige. Und wie groß war die Trauer, wenn der böse Recorder dann mal wieder eine der Kassetten gefressen hatte. Määääh

Ich drücke dir die Daumen für Phase 1 der Diplomarbeit. Die hat absoluten Vorrang. Tschakaaaaaaaaaah!

Zeitverschwender said...

Gott, wo hast du denn diese wundervolle Springform her? Die stiehlt dem ganzen Kuchen die Show.

teawiththemoon said...

This cake is full of autumn :) I just love your tin though - I've not seen one like this with a design <3 (sorry for the english...)

Jana said...

Und der Aufwand lohnt sich jedes Mal :) Wieder sehr schöne Bilder und toller Post!
Aber das ist natürlich verständlich, und ich wünsche dir alles Gute für deine Diplomarbeit!
LG ♥

Daniela said...

Sooo - welch schöne Geschichte. Ich liebe Benjamin Blümchen. Allerdings nicht auf CD. Das mussten die altmodischen Kassetten sein. Genau wegen diesem Knirschen und Klackern... *schwärm*

Halloween wird leider auch an mir vorbeiziehen - wir sind an diesem Tag auf einem Geburtstag eingeladen. Da ich vorher arbeiten bin, kann ich nicht mal etwas im Halloween-Stil backen :/ :/
Nächstes Jahr wollen wir dann wieder auf die Burg Frankenstein und selbst eine Halloweenparty steigen lassen!

Cro ist live ganz cool :) Hab ja auch erst drüber gebloggt letztens... :)

Schönes Wochenende :)

Grüßle

Franzi said...

wie genial !!

Alica said...

Hey :)
Mein Blog ist ziemlich neu und ich wollte fragen, ob du meinen Button vom Blog bei dir auf die Seite verlinken würdest :)
Ich fänds super, natürlich nur, wenn dir mein Blog auch gefällt. ich mache deinen Button dann, wenn du möchtest auch auf meinen Blog ;)

Liebste Grüße

sophie said...

great blog.
follow each other?
http://allnightlong-sophie.blogspot.de/
xx Sophie

Ina said...

ohhhh deie story dahinter ist soooo süß :D erinnert mich an meine findus-cd rom die wir immer gespielt haben xDD

▲nna said...

Ich glaube dafür haben alle Verständnis! :) Diese ganz besonderen Backrezepte,die du schon so lange kennst und Erinnerungen in dir erwachen lassen,sind einfach toll!
Halloween ist für viele ein ganz normaler Tag,doch für mich ist er immer etwas ganz besonderes und für mich erwachen an diesem Abend alle Geister und Wesen der Dunkelheit...
So habe ich mir das schon immer irgendwie vorgestellt :D Ein ganz toller Tag im Jahr.Vor allem wenn man so wie ich letztes Jahr,Hände aus Pudding macht und dann Marmelade darüber gibt! Das schmeckt erstens echt gut und zweitens sieht es echt total schaurig aus! :D

LG Anna

▲nna said...

Ich glaube dafür haben alle Verständnis! :) Diese ganz besonderen Backrezepte,die du schon so lange kennst und Erinnerungen in dir erwachen lassen,sind einfach toll!
Halloween ist für viele ein ganz normaler Tag,doch für mich ist er immer etwas ganz besonderes und für mich erwachen an diesem Abend alle Geister und Wesen der Dunkelheit...
So habe ich mir das schon immer irgendwie vorgestellt :D Ein ganz toller Tag im Jahr.Vor allem wenn man so wie ich letztes Jahr,Hände aus Pudding macht und dann Marmelade darüber gibt! Das schmeckt erstens echt gut und zweitens sieht es echt total schaurig aus! :D

LG Anna

NATALiJA WANTS YOU! ♥ said...

leeeeecker :)
<3

AnniesBeauty House said...

mmmmmmmmh... yummy ...der schaut wunderbar lecker aus... ich sollte mir das Rezept merken und auch mal versuchen. Die Halloween Sachen darunter sehen aber auch verführerisch aus :)

LG
Annie

Kinga Gloria said...

yummy recipes!!!

GRATULIERE! DAS muss ich unbedingt mal ausprobieren ;)

love <3

gloria
from "kinglorious"

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
09 10 11 12
Blogging tips