27. Juli 2012

Homemade Frozen Yoghurt {a summer guestpost special II}

Hallo :) Ich bin Yvonne, bekannt als frl. wunderbar vom Puppenzimmer. Ich unterstütze die liebe Stef in ihrer blogfreien Zeit mit einem  Gastbeitrag.

Wer kennt heutzutage nicht den allseits beliebten "Frozen Joghurt" den  man für teures Geld mittlerweile fast überall kaufen kann. Es geht aber auch anders... einfach zuhause selbst machen! Ich stelle  euch heute zwei verschiedene Variationen vor. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Und so wird's gemacht:

PS: Für Fotos muss man relativ schnell sein, vor allem bei 30 Grad Außentemperatur :D
EDIT

Kommentare:

  1. lecker =) bestimmt total erfrischend bei diesen Wetter ;)


    lg steffi
    Colorofmypictures

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den tollen Gastbeitrag! Ich liebe selbstgemachten Frozen Yoghurt und habe auch das Rezept der Variante 2 in einer Zeitschrift gefunden und ausprobiert. Jedoch finde ich dass 200-250 g Marmelade auf 200g Joghurt viel zu süss wird (und das obwohl ich selbst gemachte und nicht sehr süsse Marmelade verwendet habe). Am besten schmeckt es uns mit 200 g Marmelade auf 500 g Joghurt!

    Yummi!

    Liebe Grüsse und ein tolles Sonnenwochenende!
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den tollen Gastbeitrag! Ich liebe selbstgemachten Frozen Yoghurt und habe auch das Rezept der Variante 2 in einer Zeitschrift gefunden und ausprobiert. Jedoch finde ich dass 200-250 g Marmelade auf 200g Joghurt viel zu süss wird (und das obwohl ich selbst gemachte und nicht sehr süsse Marmelade verwendet habe). Am besten schmeckt es uns mit 200 g Marmelade auf 500 g Joghurt!

    Yummi!

    Liebe Grüsse und ein tolles Sonnenwochenende!
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  4. eine tolle Idee, die dazu noch easy ist und perfekt zu den Temperaturen passt. Danke!

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Frozen Joghurt, aber die Preise sind leider echt heftig.

    Deshalb freue ich mich über die tollen Rezepte, die man auch noch ohne Eismaschine zubereiten kann!

    Ich werde sie sicher bald ausprobieren! Herzlichen Dank :D

    Viele Grüße,
    Miss Sugar Shack

    AntwortenLöschen
  6. Voll toll - Danke für´s Rezept ;) Hatte schon mal im Internet gesucht, aber da brauchte man für alle Variationen so ein Eisgerät.

    AntwortenLöschen
  7. Frozen Yoghurt finde ich auch toll. Die Rezepte werde ich definitiv ausprobieren, da sie so schön einfach klingen.

    Vielen Dank dafür :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe das neulich auch ausprobiert, allerdings mit Sojajoghurt. Blöderweise konnte ich den Joghurt dann quasi schneiden, er war schön durchgefroren. Was genau hab ich da jetzt falsch gemacht? :D
    (Die Fotos sind übrigens sehr schön geworden :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich lese deinen Blog auch und finds toll, das du hier auch mal vertreten bist! :)
    Dass man Frozen Joghurt auch mit Marmelade machen kann, wusste ich gar nicht... Muss ich mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  10. rate mal was ich mir grad zu essen mache :D danke für den himmlich leckeren hinweis!
    GEWINNSPIEL HIER | BLOGVORSTELLUNG HIER

    AntwortenLöschen
  11. Für Eisrezepte bin ich derzeit sehr dankbar, wo ich doch gesehen habe, wie einfach es ist, dieses selbst zu machen :)

    Vorallem finde ich es schön, dass du direkt ein Kärtchen für das Rezept gemacht hast, so kann ich es mir einfach abspeichern und ausdrucken :)

    AntwortenLöschen
  12. ui wie lecker das aussieht*.*

    AntwortenLöschen
  13. wow wie cool. danke für das tolle rezept:D

    aloha hey, vllt hast du ja lust an meinen gewinnspiel teilzunehmen. ich geh nämlich gerade meine liebsten blogs durch um euch bescheid zu geben:D

    http://jbcolorsplash.blogspot.de/2012/07/koolkatkustom-giveaway.html

    AntwortenLöschen
  14. @Jana.
    Ohje. Mit Sojajoghurt hab ich's leider nicht probiert. Vielleicht die Gefrierzeit verkürzen?

    Danke euch allen für die lieben Worte! ♥

    AntwortenLöschen
  15. Yummi....!! Sieht total lecker aus!! Das muss ich unbedingt mal ausprobieren!!:)

    xxx

    Mia's Little Corner

    AntwortenLöschen
  16. Danke für das tolle Rezept! Hab es heute morgen ausprobiert: MEGALECKER!!!♥

    AntwortenLöschen

dear lovely reader. thank you so much for your comment and support. i try my best to get back to comments, but if you have an important question, please email me! stef.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...